Craps ohne Limit spielen

Kann man auch das beliebte Craps auf dem Handy ohne Limit spielen?

Graps mit hohen Limits oder ganz ohne Limits genießen. Casino Spieler, die gerne entspannt aber zugleich abwechslungsreich spielen möchten, ohne auf Mainstream-Games zurückzugreifen, sind mit dem Würfelspiel Craps bestens bedient.

Craps fällt unter die Kategorie der Tischspiele und für ein erfolgreiches Spielerlebnis muss das Spiel vollständig verstanden werden. Craps ist schließlich kein Würfelspiel für Anfänger, sondern hat ein komplexes Regelwerk. Topspieler und High Roller interessieren sich vor allem für Online Casinos ohne Limits für Tischgames wie Craps.

Grundsätzlich bieten die wenigsten Dienstleister Zocken ohne Begrenzung an, doch bei einigen Casinos ist das Limit sehr hoch angesetzt.

In unserer Übersicht sind alle Online Casinos, die Craps mit hohen Einsatzmöglichkeiten anbieten, aufgeführt. Es versteht sich von selbst, dass wir bei der Zusammenstellung nicht nur auf die Limits beim Würfelspiel Craps geachtet haben, sondern das jeweilige Online Casino insgesamt auf Sicherheit, Seriosität und ein abwechslungsreiches Spielangebot untersuchten.

Craps Casinos
Rang
Anbieter
Max.
Bonus
Mobile
Apps
Bewertung
Direkt zu den Apps:

Alle aufgeführten Casinos sind lizenziert und bieten einen kompetenten Kundendienst. Wenn es um das Würfelspiel Craps geht, können wir diese Online Casinos ohne Einschränkung empfehlen.

Limitierungen im Online Casino

Die Gründe dafür, dass Craps nur limitiert gezockt werden kann, sind teilweise direkt beim Internetanbieter zu finden und sind außerdem auch einfach vom Spiel selbst abhängig. Craps zählt nicht zu der Liste der Top-Tischspiele wie Roulette, Baccarat, Poker oder Black Jack, sondern befindet sich in Mitteleuropa eher auf einer Ebene mit Games wie Sic Bo.

Im direkten Vergleich mit den umsatzstärksten Tischspielen ist der Umsatz für das Casino bei Craps relativ gering. Und mit den kleinen Einnahmen kommen logischerweise auch Einsatzlimitierungen. Vor allem wenn beim Würfelspiel ein außerordentlich hoher Gewinn ausgezahlt wird, muss das Casino viel Umsatz machen, um den Verlust auszugleichen. Insbesondere bei Spielen wie Black Jack oder Roulette haben die Erfahrungen gezeigt, dass innerhalb weniger Stunden eine Auszahlung des Gewinns beantragt wird.

Auch die eigene Unternehmensphilosophie des Online Casinos harmoniert nicht mit dem Würfelspiel Craps ohne Limitierung. Das kann an folgendem Beispiel verdeutlicht werden: Sollte ein Milliardär innerhalb kürzester Zeit mehrere sechsstellige Einsätze tätigen, könnten seine Erträge schnell in Millionenhöhe steigen. Einige, vor allem kleinere, Casinobetreiber verfügen nicht über die finanziellen Mittel, Auszahlungen in derartigen Höhen permanent auszugleichen. Bei Onlinemargen von nur circa drei bis fünf Prozent ist es logisch, dass ein konsequentes Risikomanagement verfolgt werden muss, um langfristig erfolgreich zu arbeiten.

Nichts desto trotz sind die Einsätze, die insbesondere für High Roller und Topspieler möglich sind, sehr attraktiv und können beim Würfelspiel Craps zwischen fünf Euro und 1.000 Euro variieren. Bei einem 1.000 Euro Einsatz pro Würfelrunde sind Nervenkitzel und Adrenalin selbst für absolute High Roller sicher vorprogrammiert.

Craps: Bedeutung & Verbreitung

Vor allem in den USA ist Craps sehr populär. In den lokalen Casinos in Amerika gibt es ein viel größeres Interesse an Craps als in Europa. Wer das altenglische Game Hazard kennt, weiß, dass Craps eine Art Vereinfachung dieses Spiels ist. Unsicheren Überlieferungen zufolge führte Bernard de Mandeville im Jahr 1813 Craps in New Orleans sin.

Die Bezeichnung Craps selbst ist abgeleitet vom englischen Wort für Krabbe, Crab. Im Würfelspiel wird ein Double Einser als Crab bezeichnet.

Eine Regelübersicht

Es gibt kaum ein Regelwerk, das so komplex und umfangreich ist wie das von Craps. Prinzipiell kann man dabei zwischen dem Casinospiel und dem privaten Spiel differenzieren. Auch wenn das Würfelspiel in unzähligen verschiedenen Varianten gespielt werden kann, befassen wir uns im Folgenden mit der Version, die vorwiegend von Online Casinos angeboten wird.

Um die Grundregeln von Craps ein wenig besser zu verstehen, begeben wir uns auf eine kleine Reise durch das Craps-Regelwerk. Es ist in jedem Fall empfehlenswert, erst einmal einige Runden im „Funmodus“ zu spielen, bevor Craps mit Echtgeld gezockt wird. Nur so kann man sich umfassend mit den Regeln vertraut machen. Prinzipiell spielt man bei diesem Würfelspiel immer als Kunde gegen die Bank und nicht gegen andere Spieler. Der jeweilige Spieler darf bis zum Point-Verlust würfeln.

Der allererste Wurf des Gamers trägt die Bezeichnung „Come Out Roll“. Ein „Point“ wird dann gesetzt, wenn die Zahlen 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 gewürfelt worden sind. Die Runde wird unmittelbar beendet, wenn der Spieler eine 2, 3, 7, 11 oder 21 gewürfelt hat. Wer einen „Point“ gesetzt hat, darf weiter spielen, bis er den „Point“ trifft oder eine 7 würfelt.

Der Einsatz des Kunden wird jeweils auf dem Spieltisch platziert, bevor die Würfelrunde beginnt. Dabei ist das Ziel die genaue Vorhersage der Augenzahl. Das Resultat kann ein Gewinn oder ein Verlust sein und die Jetons können auch offen bleiben. Die populärsten Setzvarianten werden im Folgenden erläutert:

Pass Line Bet: In diesem Fall verzeichnet der Spieler einen Gewinn bei den Zahlen 7 und 11. Die Runde ist verloren, wenn die Zahlen 2, 3 oder 12 fallen. Die restlichen Ziffern werden als „Point“ gewertet. Damit ein Pass Line Bet gewonnen wird, muss der zweite Wurf auch ein Point sein, bevor die Zahl 7 geworfen wird. Beim Pass Line Bet wird der Gewinn im Verhältnis 1:1 ausgezahlt. Bei besonders hohen Limits können bei dieser Setzvariante bis zu 1.000 Euro gewonnen werden.

Don’t Pass Line Bet: Diese Variante ist im Gegensatz zur Pass Line Bett dann gewonnen, wenn die Ziffern 3 oder 12 gewürfelt werden. Im Fall eines Zweiers erhält der Gamer seine Einsätze wieder. Ausgezahlt wird auch in dieser Spielform im 1:1 Verhältnis. Sowohl die Einsätze für Pass Line Bet als auch für Don’t Pass Line Bet werden vor dem „Come Out Roll“ Wurf eingesetzt.

Come Bets: Prinzipiell sind hier Gewinnchancen und Vorgehensweisen identisch zu den Pass-Varianten, allerdings kann man die Come Bets erst platzieren, nachdem der erste „Point“ erzielt wurde.

Any Seven: Wenn eine 7 fällt, liegt das Gewinnverhältnis liegt bei 4:1. Oftmals liegt das Maximallimit bei dieser Variante bei 250 Euro.

Any Craps: Das Einsatzlimit ist in den meisten Fällen gleich, während das Verhältnis bei 7:1 liegt.

Horn- und Hardwetten: Hierbei setzt der Spieler genau auf Zahlenfelder. 2+2 oder 3+3 sind zum Beispiel mögliche Hardway Kombinationen. In Bezug auf Craps ohne Limitierungen kann der Auszahlungsschlüssel maximal 30:1 betragen.

Craps mit Bonus spielen?

Natürlich profitieren alle High Roller bei den von uns recherchierten Online Casinos als Neukunden von einem attraktiven Bonusprogramm. Wer sich allerdings lediglich für Craps interessiert, muss den Willkommensbonus unserer Meinung nach nicht in Anspruch nehmen. Einige Anbieter schließen Craps fürs Erfüllen der Umsatzbedingungen vollständig aus oder haben die Wertigkeit des Games in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen heruntergestuft.