Stargames Paysafecard

Paysafecard Anleitung - ein Kinderspiel bei Stargames

Im Stargames Casino wird den Kunden die Möglichkeit geboten, Einzahlungen mit der sogenannten Paysafecard vorzunehmen. Auch wenn die Paysafecard im Vergleich mit anderen Anbietern den einen oder anderen Vorteil bietet, hat die ganze Sache auch einen Haken: Auszahlungen können mit dieser nicht vorgenommen werden. Alle Vorteile in der Übersicht:

  • Es werden keine persönlichen Bankdaten benötigt beziehungsweise weitergegeben
  • Überweisungen können in den Einheiten 10, 25, 50 und 100 Euro getätigt werden
  • Pro Einzahlung wird lediglich ein Paysafecard-Code benötigt
  • Der jeweilige Betrag wird dem Konto des Spielers umgehend gut geschrieben
  • Die Einzahlung mit der Paysafecard ist gebührenfrei

Eine gute Alternative zur Paysafecard ist Paypal. Schnell, sicher und ebenfalls anonym – zumindest dem Casino gegenüber. Hier mehr erfahren: Stargames Paypal.

Was ist eine Paysafecard?

Bei der Paysafecard handelt es sich um ein elektronisches Zahlungssystem auf PrePaid-Basis, das im Jahr 2000 veröffentlicht wurde und mittlerweile sowohl in Europa als auch Nordamerika verbreitet ist. In der klassischen Version entsprechen die Paysafecards gängigen PrePaid-Karten, die mit einem 16-stelligen Code versehen wurden und im Wert von 5, 10, 25, 50 oder 100 Euro angeboten werden.

Paysafecard Logo

Paysafecard bietet eine intersante Möglichkeit der Einzahlung

Da Stargames eine Einzahlung in Höhe von mindestens 10 Euro voraussetzt und es den Kunden nicht ermöglicht, mehrere Paysafecard bei der Einzahlung zu kombinieren, ist die 5 Euro-Karte für Stargames-Nutzer uninteressant. Mittlerweile besteht zudem die Möglichkeit, auf die klassischen Karten verzichten und stattdessen online Codes zu erwerben, mit denen der gewünschte Betrag eingezahlt werden kann. Eine Anmeldung oder ein Nutzerkonto setzt Paysafecard übrigens nicht voraus.

Auf welche Vor- und Nachteile sollten die Kunden achten?

Zu den größten Vorteilen der Paysafecard gehört sicherlich die Tatsache, dass die Nutzer weder ihre Bank- noch ihre Kreditkartendaten angeben müssen. Dieser Vorteil verpufft jedoch angesichts der Tatsache, dass Auszahlen auf eine Paysafecard nicht möglich sind. Spätestens hier sind die Spieler dazu gezwungen, ihre Bankdaten zu übermitteln.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Paysafecards mittlerweile von einem Großteil des Einzelhandels angeboten werden und sich beispielsweise an Tankstellen, Kiosks oder Supermärkten erwerben lassen. Etwas holpriger gestaltet sich der Online-Kauf von Paysafecard, da der Nutzer hier auf ein anderes Zahlungsmittel zurückgreifen muss. Unter dem Strich stellen die Paysafecard eine Einzahlungsoption dar, die mindestens genauso gut funktioniert wie Konkurrenten von Paypal.

Wie läuft die Einzahlung mittels der Paysafecards ab?

Um Geld einzuzahlen, wird zunächst ein gültiges Nutzerkonto bei Stargames vorausgesetzt. Doch schon am Ende der jeweiligen Registrierung besteht die Möglichkeit, Geld auf das Nutzerkonto einzuzahlen. Wahlweise kann die Einzahlung einfach zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Ruft man die Einzahlungsseite zum ersten Mal auf, wird man zunächst nach dem Betrag, der eingezahlt werden soll, befragt. Dieser muss zwischen 10 und 100 Euro liegen, da die Paysafecard ansonsten nicht als Zahlungsmittel in Frage kommt.

Nachdem der Betrag eingegeben wurde, wird nach einem Klick auf die Paysafecard-Grafik der entsprechende 16-stellige Code eingegeben. Wurde die Zahlung anschließend bestätigt, wandert das Geld innerhalb weniger Sekunden auf das Konto des Spielers. Die Einzahlung ist für den Nutzer natürlich mit keinerlei Gebühren verbunden.

Wer kein Interesse an Paysafecard haben sollte, kann natürlich auf Alternativen wie die Kreditkarte, PayPal oder die Zahlung über das eigene Handy zurückgreifen. Neukunden dürfen sich bei der ersten Einzahlung auf einen Willkommensbonus von 100 Prozent freuen. Allerdings gilt dieser nur für Beträge in Höhe von bis zu 100 Euro.

Mehr als 100 Euro mit Paysafecard einzahlen

Wer möchte, kann mittels Paysafecard natürlich auch mehr als 100 Euro einzahlen. Hier muss die Einzahlung allerdings in mehreren Schritten erfolgen, da es untersagt ist, bei einer einzigen Einzahlung mehr als einen Paysafecard-Code zu verwenden. Darüber hinaus sei darauf hingewiesen, dass der Nutzer nicht den kompletten Betrag seiner Paysafecard verwenden muss. Stattdessen ist es möglich, den gewünschten Betrag im dafür vorgesehenen Options-Bildschirm anzugeben.

Fazit zur Paysafecard bei Stargames

Alles in allem handelt es sich bei der Paysafecard um eine gute Option, wenn es darum geht, im Stargames Casino oder mit der Stargames App Geld auf eigene Nutzerkonto einzuzahlen. Vor allem Nutzer, die gerne auf Bargeld zurückgreifen, jedoch nicht gewillt sind, ihre Bankdaten anzugeben, kommen bei der Paysafecard auf ihre Kosten.

Der Nachteil ist jedoch, dass Auszahlungen auf die PrePaid-Lösung nicht möglich sind. Somit bleibt den Nutzern nichts anderes übrig, als zu gegebener Zeit auf Alternativen wie PayPal, die Kreditkarte oder ganz klassisch die Auszahlung auf das eigene Bankkonto zurückzugreifen. Dies soll den Wert der Paysafecard als Zahlungsmittel jedoch nicht schmälern, da diese sowohl online als auch in Supermärkten oder an Tankstellen problemlos erworben werden kann und einen unkomplizierten Geldtransfer ermöglicht.